Tagesstätte für Suchtkranke Erfurt

Wir über uns

Die Einrichtung

 

Die "Tagesstätte für suchtkranke Menschen" ist eine teilstationäre Einrichtung im Sinne der §§ 53/54 SGB XII und besteht seit dem 01.01.2002 in Erfurt. Das Angebot richtet sich an chronisch mehrfach beeinträchtigte abhängigkeitskranke Frauen und Männer ab dem 18. Lebensjahr, welche Eingliederungshilfe in Anspruch nehmen möchten und in Erfurt wohnen. Die Einrichtung ist ca. 5 Gehminuten von den öffentlichen Verkehrsmitteln entfernt, das Stadtzentrum daher leicht erreichbar.

Die Betreuungsleistungen finden in der Zeit von 8.00 Uhr – 16.30 Uhr statt, einschließlich Pausenversorgung. Die tägliche Aufenthaltsdauer in der Tagesstätte erfolgt unter Berücksichtigung der individuellen Situation.


Fahrdienst 

Sie können durch einen Fahrdienst abgeholt werden.


Zielstellungen der Einrichtung 

• Förderung der sozialen Kompetenzen
• Entwickeln und Fördern von lebenspraktischen Fähigkeiten
• Strukturierung des Tagesablaufes
• Förderung und Erhalt der physischen und psychischen Gesundheit
• Förderung der Selbsthilfefähigkeiten
• Vorbereitung auf weitergehende Maßnahmen(WfbM)

Räumliche Ausstattung

• Räume für die Arbeits – u. Beschäftigungstherapie
• Einzelgesprächsraum
• Gruppenraum
• Speiseraum
• Ruheraum
• Küche mit Arbeitsplätzen
• Sanitäranlagen
• Lagerräume
• Büroräume


Personelle Ausstattung

• Diplomsozialarbeiter/ - Pädagogen
• Fachkraft für soziale Arbeit
• Ergotherapeuten
• Verwaltungsfachmitarbeiter